#hagenvermisstdich

Bitte beachtet, dass Corona natürlich große Auswirkungen auf unsere gastronomischen, touristischen und kulturellen Angebote in Hagen hat. Wir bitten euch daher, euch beim jeweiligen Anbieter über mögliche Einschränkungen zu informieren.

Zur Homepage

Suchen

Die erhaltenen Betriebsgebäude der Textilfabrik Elbers spiegeln ein breites Spektrum zeittypischer Architektur aus der Zeit zwischen 1850 und 1960 wider. Seit 2003 steht der überwiegende Teil  der Betriebs- und Verwaltungsgebäude unter Denkmalschutz. In den historischen Backsteingebäuden findet man heute sehr hochwertige Gastronomie und vielseitige Angebote für Freizeit und Kultur. Dienstleister, Gewerbe und Kreative  haben sich ebenfalls angesiedelt. In den Sommermonaten entsteht auf dem Gelände der schönste und gemütlichste Biergarten mitten im Herzen der Stadt Hagen. 

 Eines der architektonischen Highlights ist das Maschinenhaus der einstigen Weberei und Spinnerei, das in den Jahren 1862 bis 1864 in neugotischer Formensprache erbaut wurde. Seit 2011 führt hier das „Theater an der Volme“ Regie. Der 1861 errichtete Kamin des Kesselhauses ist einer der Ältesten in Westfalen und galt mit seinen 85 Metern Höhe lange Zeit als einer der höchsten Schornsteine Europas.  

 Die neuesten Projekte sind der totale Umbau des ehemaligen Feuervogels in die Neue Färberei und die Umgestaltung der ehemaligen Hausmeisterhalle in ein hoch attraktives Technikzentrum. Hier werden ab August 2021 Schüler/innen auf ihren zukünftigen Beruf in Industrie und Handwerk vorbereitet. 

 

Die Elbershallen sind: 

  • Teil der Route der Industriekultur
  • ein Startpunkt für die Route der Industriekultur per Rad in Hagen
  • Mitglied bei WasserEisenLand e.V.
  • Teilnehmer des EU ProjektsCure 
  • Teilnehmer der Extraschicht
  • Mitglied von CreateNet/NRW
Anschrift
Elbershallen
Dödterstr. 10
58095 Hagen

Bushaltestelle:
Cinestar

Stay connected!

Teilt eure schönsten Erlebnisse in Hagen
unter #hagenentdecken

Instagram #hagenentdecken