Kennt ihr schon unseren Blog?

HIER geben wir euch unsere besten Tipps und verraten euch unsere Lieblingsspots in Hagen. #hagenliebe #hagenentdecken #fanvonhagen

Zur Homepage

Suchen

Radeln auf der Lennetal 8

Datum: 22. September 2023

Radfahren entlang von Flusstälern liegt voll im Trend. Und auch ich genieße jede Sekunde auf meinem Tourenrad, wenn ich in direkter Ufernähe durch herrliche Landschaften radeln kann. Und die „Vier-Flüsse-Stadt“ bietet da mehr als nur eine Möglichkeit.

Ich gerate immer ins Schwärmen, wenn ich über die „Ruhrtal 8“ spreche. Doch auch das Radeln entlang der Lenne ist ein Genuss. Daher haben wir für euch eine neue Tour ausgearbeitet, die „Lennetal 8“. Wer mag, kann es natürlich dabei belassen, die Lenneroute hin und zurück auf dem gleichen Wege zu fahren. Doch diese Tourempfehlung ist als knapp 26 km langer Rundkurs angelegt. Denn sei die Landschaft noch so schön, so ziehe ich dann doch stets die Abwechslung der Eindimensionalität vor.

Das Lennetal bei Hagen, geformt durch die Lenne und ihre Nebenflüsse, zeichnet sich durch eine vielfältige Landschaft aus, die von sanften Hügeln, bewaldeten Gebieten und landwirtschaftlichen Flächen geprägt ist. Die Nähe zur Großstadt verleiht dem Lennetal hier eine interessante Mischung aus städtischem und ländlichem Charakter.

Das Lennetal war und ist ein bedeutendes Zentrum der Industrie, insbesondere während der Zeit der Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert. Hier entstanden Kohlebergwerke, Stahlwerke und Fabriken, die die Region bis heute prägen und ihre Spuren in der Kultur und der Identität der Region hinterlassen. Entlang des Lennetals findet man auch historische Elemente, darunter alte Mühlen, Fachwerkhäuser und andere traditionelle Gebäude. Diese tragen zur charmanten Atmosphäre der Region bei und erzählen von ihrer Geschichte.

Zudem locken lokale Veranstaltungen, Märkte oder Feste als Teil des kulturellen Erlebnisses die Menschen an. Und findet halt doch gerade nichts statt, so bleibt euch immer die wunderschöne Landschaft.

Ein möglicher Einstieg in die „Lennetal 8“-Tour ist der Hengsteysee-Parkplatz an der Dortmunder Straße. Über die Brücke geht es auf die nördliche Uferseite, um schon kurz darauf einen schönen Blick auf die gegenüberliegende Mündung der Lenne in die Ruhr zu erhalten. Die Szenerie ist von einer ruhigen Atmosphäre geprägt, während das Wasser der Flüsse sanft ineinander übergeht.

Der gesamte Rundkurs erfüllt viele Kriterien einer familienfreundlichen Radtour und ich würde sie Eltern, die mit ihrem Nachwuchs fahren waren wollen, auch empfehlen. Einzelne Straßen, teilweise mit mehr Verkehr, müssen während der „ersten Hälfte“ allerdings auch mal gekreuzt oder ein Stück entlang gefahren werden. Die gastronomischen Angebote (z. B. viele Cafes und eine Eisdiele in Hohenlimburg), das steigungsarme Profil und die Möglichkeit, die Streckenlänge problemlos – auch spontan und nicht nur im „Schnittpunkt der Acht“ – anzupassen, können aber als Pluspunkte in Sachen „Familienfreundlichkeit“ verbucht werden.

Nach einer Überquerung der Ruhr folgt eine Passage durch Felder hinauf zum idyllischen Hagener Ortsteil Garenfeld. Mit der Villigster Straße (Vorsicht!) überquert ihr die Lenne und bekommt im Anschluss einen kleinen Einblick in das industrielle Herz der Stadt Hagen bevor es dann nach Hohenlimburg hinein geht.

Die gemütliche, von der imposanten Hohenlimburg überragten Fußgängerzone ist für angemessenen Radverkehr freigegeben und lädt die Radler mit ihrem vielfältigen gastronomischen Angebot zu einer stärkenden Rast ein.

Von hier aus führt die Tour – den passenden GPS-Track könnt ihr übrigens hier herunterladen – dann wieder völlig entspannt über die Lenneroute zurück. Durch den Lennepark und die renaturierten Lenneauen erreicht ihr wieder den Parkplatz am Hengsteysee. Wer noch genug Lust, Kraft und Zeit hat, kann hier gerne direkt die 26,6 km lange „Ruhrtal 8“ anschließen und so eine „Kette“ der besonderen Art entstehen lassen.

So oder so: Ich wünsche euch viel Spaß und lasst mal hören, wie euch die Hagener Flusstouren gefallen.

Euer Tim

Tim

In Hagen gibt es immer wieder Neues zu entdecken! Ob beim Wandern, Radfahren oder bei einem gemütlicher Spaziergang – ich nehme euch auf meine Entdeckungstouren mit.

Kontaktieren

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Veranstaltungen im Dezember

Konzerte, Kunst und Kultur - Entdeckt was das Hagener Veranstaltungsprogramm für euch bereit hält.

Zum Beitrag
7 Tipps, um in Weihnachtsstimmung zu kommen

Mit dieser Bucket List für die Weihnachtszeit kommt jeder Grinch in Weihnachtsstimmung.

Zum Beitrag
5 winterliche Restaurantempfehlungen

Ihr sucht nach weihnachtlichen Locations für gemütliche Abende mit Freunden? Kein Problem - wir haben fünf winterliche Restaurantempfehlungen für euch!

Zum Beitrag
Radeln durch den Hagener Herbst – 9 Tipps für ein sicheres Erlebnis

Radfahren im Herbst kann ganz besonders viel Freude machen. Aber für ein sicheres Erlebnis solltet ihr ein paar Dinge beachten.

Zum Beitrag

Stay connected!

Teilt eure schönsten Erlebnisse in Hagen
unter #hagenentdecken