Suchen

Letzte Chance auf Dieter Nuhr

Datum: 10. Juni 2022

Und wo die Promis sind, da ist natürlich auch das #Hagenentdecken-Team!

Im heutigen Blogbeitrag habe ich mich für euch in ferne Welten begeben – und das ganz schön in der Nähe, nämlich im Osthaus Museum in der Innenstadt.

Okay zugegeben, beim Namen Dieter Nuhr habe ich auch nicht direeekt an Kunst gedacht. Aber ich lass mich ja gerne überraschen. 😊

Bevor es für mich ab ins Osthaus Museum ging, musste ich dann aber doch nochmal ein bisschen genauer über den multimedialen Künstler recherchieren, der als Satiriker bereits seit den 80er Jahren ein breites Publikum begeistert.

Das Wichtigste kurz für euch zusammengefasst:

Dieter Nuhr hat ab 1981 bildende Kunst in Essen studiert und während der letzten Jahrzehnte eine vielfältige Kunstsammlung geschaffen. Er reist zudem leidenschaftlich gern und hat seine Erfahrungen aus über 100 verschiedenen Ländern in einer Vielzahl an Kunstwerken festgehalten. Im Ruhrgebiet aufgewachsen konnte Nuhr seine Heimatverbundenheit dabei jedoch stets beibehalten. Und diese besondere Mischung aus Fern- und Heimweh werdet ihr auch im Osthaus Museum nachempfinden können!

Die aktuelle Ausstellung „Von Fernen umgeben“ umfasst 63 Werke und erstreckt sich als Rundgang angelegt über 2 Etagen. Der Fokus liegt auf neueren Arbeiten Nuhrs, wobei digitale Malerei und Fotografie verbunden werden. Auch einige Zeichnungen und Skizzen dürfen bestaunt werden.

Dabei kostet euch ein ermäßigtes Ticket übrigens nur 3,50€, ein reguläres 7€. Der Eintritt gilt zudem für die weiteren Ausstellungen des Museums, die ich euch ebenfalls wärmstens empfehlen kann. 😊 Ein Besuch dort könnte dann zum Beispiel so aussehen:

Im ersten Innenraum angekommen war ich direkt fasziniert von der Leuchtkraft und Stärke der Werke. Und wie angekündigt konnte ich im Handumdrehen in Erlebnisse und Entdeckungen des Künstlers eintauchen. Ob Hattingen an der Ruhr oder Kyoto in Japan – Dieter Nuhr erweckt in seinen Werken sowohl ferne Welten als auch unsere nächste Umgebung zum Leben.

Einen besonders intimen und authentischen Einblick in die Reiseerlebnisse des Künstlers verschaffen die von ihm gefertigten Portraits von Menschen, die er in den verschiedensten Ecken der Erde getroffen hat. Dabei könnt ihr den künstlerischen Prozess Nuhrs anhand einiger Motive sogar von der ersten Zeichnung bis hin zum farbigen Endergebnis nachverfolgen.

Aber auch ganz lokale Berühmtheiten hat der Künstler nicht vergessen. Erkennt ihr zum Beispiel die folgende „Ruhrpott“-Legende?😊

Zurück in der unteren Etage der Ausstellung folgten dann nochmal ein paar ganz besondere Highlights: Meterhohe, den Raum ausfüllende Leinwände, mit Bildmotiven aus den verschiedensten Ecken der Erde. Distanzen überwindet der Künstler dabei durch eine allumfassende Stil- und Farbwahl sowie teils fließende Übergänge zwischen den einzelnen Werken.

Damit geht mein kurzer digitaler Rundgang dann aber auch zu Ende. Ich will euch ja noch nicht alles verraten.

Und ihr wisst ja bestimmt sowieso schon, was jetzt zu tun ist: Ab ins Osthaus Museum rein in all die „fernen Welten“. Nutzt eure letzte Chance auf Dieter Nuhr! 😊 Und wer weiß – vielleicht weckt dieser Besuch im ein oder anderen von euch ja sogar die Lust auf weitere Ausstellungen. Über die halte ich euch natürlich auf dem Laufenden!

Habt ein schönes Wochenende und bis bald,

eure Rabea

Rabea

Als Praktikantin bei #hagenentdecken lerne ich meine Heimatsstadt nun nochmal komplett neu kennen. Dabei nehme ich euch natürlich mit!

Kontaktieren

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Herbstliche Fotospots in Hagen

Ich zeige euch Fotospots, die im Herbst eine ganz besondere Stimmung erzeugen.

Zum Beitrag
Fan von Hagen #31

Wieso ist Petra Schneider vom „Petit Atelier“ eigentlich #fanvonhagen? Findet es heraus!

Zum Beitrag
Die besten Spazierrouten mit Hunden

Mit einem Anteil von 42% an Wald- und Grünflächen ist unsere Stadt die waldreichste in ganz NRW – und damit der perfekte Ort für ausgiebige Spaziergänge mit euren Vierbeinern.

Zum Beitrag
Fan von Hagen #30

Wieso ist Dr. Christian Fehske von der "Rathaus- Aoptheke" eigentlich #fanvonhagen? Findet es heraus!

Zum Beitrag

Stay connected!

Teilt eure schönsten Erlebnisse in Hagen
unter #hagenentdecken

Instagram #hagenentdecken