Suchen

Bühnenreifer Abend im Wasserschloss Werdringen

Datum: 17. Juni 2022

Hallo zusammen,

geht es euch auch so wie mir und ihr freut euch einfach wahnsinnig, wieder auf Konzerte, Festivals oder in Theaterstücke gehen zu können?

Vor einigen Wochen kam bei uns in der Touristinformation der neue Flyer für den Theatersommer im Wasserschloss Werdringen rein. Hatte ich bis dato die Veranstaltung in den ersten und letzten Ausgaben 2018 und 2019 noch nicht besucht und war sonst nur immer beim Pendant, den Schlossspielen auf Schloss Hohenlimburg, wurde sich nun kurzerhand das Stück „Willi Winzig“ von Heinz Erhard ausgesucht. Denn Komödie geht immer und Lachen ist bekanntlich gut für die Seele. Auch war bereits im Vorfeld in der Zeitung zu lesen, dass Intendant und Schauspieler Dario Weberg, der mit seiner Frau Indra Janorschke das Theater an der Volme betreibt und auch den Theatersommer sowie die Schlossspiele veranstaltet, sich besonders auf diese Rolle des vor der Pension stehenden kleinen Finanzbeamten freut.  Also kurzerhand samstags Tickets gekauft und mit Vorfreude den Wetterbericht für den anstehenden Sonntag verfolgt

Über 20 Grad und Sonne versprach meine Wetter-App. So entschieden meine Freundin und ich uns dazu, im Vorfeld des Stücks noch einen kurzen Spaziergang im Naturschutzgebiet rund um das idyllisch im Ruhrtal gelegene Wasserschloss zu machen. Nach unserem kleinen Rundgang (die Route findet ihr übrigens HIER auf Komoot), ging es dann auch endlich zur Location der Begierde. Kurz die Tickets vorgezeigt und schon befanden wir uns im Innenhof. Im Inneren des Gemäuers findet ihr übrigens das Museum für Ur- und Frühgeschichte, in dem ihr sogar ein lebensgroßes, ausgestopftes Mammut bestaunen könnt.

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema. Bevor wir Platz (auf zwei der insgesamt 200 Stühle) genommen haben, gab es noch eine kleine Stärkung am Stand des anliegenden Cafés. Hier bekommt ihr Kaffee, Kuchen, Kalt- und Heißgetränke sowie Grillwürstchen und Salate.   

Dann ertönte schon der Gong und kurz darauf ging es mit der Komödie los.  

Das Stück handelt von einem Finanzbeamten, der aus Gutmütigkeit Zahlungsbescheide hat verschwinden lassen. Da er kurz vor der Pensionierung steht, fürchtet er nun um sein Ruhegehalt. Auf Rat seines Kollegen Dr. Senn, versucht er sich verrückt zu stellen, um sich so aus der Affäre zu ziehen und seine volle Pension zu erhalten. Doch anders als geplant, steigert er dadurch sein Ansehen und wird befördert. Ob es ihm am Ende gelingt sein Ziel zu erreichen, das sei an dieser Stelle nicht verraten. Es kommt aber anders als erwartet und sorgt garantiert für einige Lacher beim Publikum. 

Besonders gefallen haben mir die vielen lustigen Passagen und vielen Wortdreher, absichtlichen Versprecher und Sketche. Die 110 minütige Spielzeit (+ Pause) verging wie im Flug und ich hätte noch ewig weiter zuschauen können. Die Schauspieler strahlten alle große Sympathie aus und so wurde eine Szene, in der sich „Willi Winzig“ selbst vor Lachen nicht beherrschen konnte und die Szene ein zweites Mal wiederholt werden musste, mein absolutes Highlight! 

Ohne Erwartungen und ohne mich spoilern zu lassen habe ich das Stück besucht und wurde echt überzeugt. Sagten mir die Sketche von Heinz Erhard nur etwas aus Comedy-Rückblicken im Fernseher oder durch meine Eltern, so zeitlos und generationsübergreifend sind diese jetzt noch. Dementsprechend war auch das Publikum gestimmt und so gab es zum Ende vom Publikum sogar Standing Ovation 

Der Theatersommer läuft übrigens noch bis zum einschließlich 26.06.2022 und wartet mit insgesamt 11 Veranstaltungen auf. Welche es noch zu erleben gibt, verrate ich euch jetzt:

Fr. 17. Juni Merci, Udo Jürgens – Sein Leben, seine Lieder 

Sa. 18. Juni Cat Stevens Retro – Wild World 

So. 19. Juni Willi Winzig – Das hat man nun davon  

Do. 23. Juni Friedel Hiersenkötter – Hefeteilchenbeschleuniger 

Fr. 24. Juni  Willi Winzig – Das hat man nun davon  

Sa. 25 Juni Frank Sinatra – Sein Leben – Seine Musik 

So. 26 Juni Willi Winzig – Das hat man nun davon

Tickets erhaltet ihr HIER online , unter der Rufnummer 02331 – 6958845, oder direkt vor Ort bei uns in der Touristinformation, Mittelstraße 12. Sollten noch Plätze verfügbar sein, gibt es auch bei jeder Veranstaltung eine Abendkasse. Die Tickets kosten an jedem Spieltag 22,00€ pro Person und an der Abendkasse 25,00€. 

Direkt vor dem Wasserschloss stehen übrigens ausreichend kostenfreie Parkplätze zur Verfügung und auch die Buslinie 516 bringt euch im Stundentakt bis vor die Türe.  

Ich hoffe, euch den Theatersommer etwas näher gebracht haben zu können und kann euch einen Besuch nur wärmstens empfehlen. Der Mix aus wunderschöner Kulisse, stimmigen Theater-, Kabarett- und Musikstücken sowie die romantische Atmosphäre trägt zu einem besonderen Gesamterlebnis bei.  

Bis bald  

Euer Nils  

 

Nils

Langeweile? Fehlanzeige! In Hagen ist immer was los! Ob zu Fuß, per Rad oder auf dem Wasser, das Angebot ist groß. Kommt mit mir auf Entdeckungstour zu den vielseitigen Freizeitangeboten in Hagen.

Kontaktieren

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Herbstliche Fotospots in Hagen

Ich zeige euch Fotospots, die im Herbst eine ganz besondere Stimmung erzeugen.

Zum Beitrag
Fan von Hagen #31

Wieso ist Petra Schneider vom „Petit Atelier“ eigentlich #fanvonhagen? Findet es heraus!

Zum Beitrag
Die besten Spazierrouten mit Hunden

Mit einem Anteil von 42% an Wald- und Grünflächen ist unsere Stadt die waldreichste in ganz NRW – und damit der perfekte Ort für ausgiebige Spaziergänge mit euren Vierbeinern.

Zum Beitrag
Fan von Hagen #30

Wieso ist Dr. Christian Fehske von der "Rathaus- Aoptheke" eigentlich #fanvonhagen? Findet es heraus!

Zum Beitrag

Stay connected!

Teilt eure schönsten Erlebnisse in Hagen
unter #hagenentdecken

Instagram #hagenentdecken