#hagenvermisstdich

Bitte beachtet, dass Corona natürlich große Auswirkungen auf unsere gastronomischen, touristischen und kulturellen Angebote in Hagen hat. Wir bitten euch daher, euch beim jeweiligen Anbieter über mögliche Einschränkungen zu informieren.

Zur Homepage

Suchen

Ab aufs Rad

Datum: 9. April 2021

Über die Osterfeiertage haben wir mal wieder zu viel gegessen, sowie viele Schokohasen vernascht. Um das schlechte Gewissen zu beruhigen, haben mein Mann und ich uns dazu entschieden -auch wenn es gerade nicht unsere Wohlfühltemperatur ist- eine kleine Radtour zu machen. Denn schließlich gibt es kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung. Die Räder sind schnell auf den Fahrradträger verladen und ab gehts Richtung Hengsteysee.

Tour 1: Die 25 km lange Fahrrad-Route führt vorwiegend an Hengsteysee und Harkortsee entlang. In einem zweiten Abschnitt fahren wir unterhalb von Volmarstein durch die Ruhrwiesen, nahe am Wasserschloss Werdringen vorbei und anschließend zum Kaisberg. Ab Herdecke geht es in Gegenrichtung der Hinfahrtstrecke zurück bis zum Wehr am Hengsteysee. Unterwegs können wir nicht nur den Harkortturm und die Hohensyburg entdecken, sondern kommen auch an verschiedenen Restaurants vorbei. Je länger wir unterwegs sind, desto mehr Spaß macht uns die Tour. Man kann sich trotzdem gut unterhalten, ist in der Natur an der frischen Luft und halten uns gleichzeitig noch fit. Somit entscheiden wir uns direkt für den nächsten Tag eine zweite Tour zu fahren.

Am Ende unserer Tour entscheiden wir uns ein Abendessen aus der Bauernstube am Hengsteysee zu bestellen. Das haben wir uns auch verdient!

Route: Wasser – Brezel www.komoot.de/tour/294485497 

Tour 2: Und direkt am darauf folgenden Tag haben wir uns für die zweite Tour mit 27 km kaum längere Strecke als am Vortag entschieden. Dafür ist sie aber ein wenig schwieriger und führt uns durch HagenNord und West. Auf innerstädtischen Nebenstraßen fahren wir nach Haspe, wo wir ab Heubing den Höhenzug Auf der Halle“ überwinden müssen. Von Vorhalle bis Hengstey führt uns die Tour wieder hauptsächlich über Nebenstraßen. Im Vergleich zur sehr naturgeprägten Strecke vom Vortag, ein ganz neues aber nicht weniger schönes Erlebnis. Zum Ende der Tour fahren wir kurz an der Lenne entlang, bevor die Strecke zum Hameckepark ansteigt und uns dann zurück in die Innenstadt führt. Auf dem Weg in die Innenstadt kommen wir am China Restaurant Große Mauer vorbei und nehmen uns unser Abendessen nach telefonischer Vorbestellung direkt mit nach Hause.  

Route HA8: Hagen Nord – West www.komoot.de/tour/294491615 

Ich hoffe, dass der erneute Wintereinbruch schnell wieder vorbei ist und wir die zahlreichen Wander- und Radstrecken in Hagen bald auch bei tollen Frühlingswetter genießen können.

Bis bald,

eure Carmen

Autorin

Lasst uns gemeinsam die Hagener Natur entdecken! Ob Wandern, Radfahren oder einfach mal ein gemütlicher Spaziergang – ich nehme
euch mit!

Carmen
Kontaktieren

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Hagen blüht auf

Der Frühling ist da: Ich zeige euch 7 Orte in Hagen, die besonders schön blühen. Frühlingsgefühle garantiert!

Zum Beitrag
Muttertag

Nicht vergessen, am 09.05. ist Muttertag!

Zum Beitrag
Tanz in den Mai

Wisst ihr warum wir ihn eigentlich feiern?

Zum Beitrag
Der Spargelwahn hat begonnen!

Jedes Jahr fiebert gefühlt ganz Deutschland auf den Beginn der Spargelzeit hin. Ich verrate euch, wo ihr in Hagen leckere Spargelgerichte bekommt!

Zum Beitrag

Stay connected!

Teilt eure schönsten Erlebnisse in Hagen
unter #hagenentdecken

Instagram #hagenentdecken