#hagenvermisstdich

Bitte beachtet, dass Corona natürlich große Auswirkungen auf unsere gastronomischen, touristischen und kulturellen Angebote in Hagen hat. Wir bitten euch daher, euch beim jeweiligen Anbieter über mögliche Einschränkungen zu informieren.

Zur Homepage

Suchen

Ab aufs Rad #3

Datum: 17. September 2021

Es ist nun mal wieder Zeit eine weitere Fahrradtour durch Hagen zu starten. Diesmal hab ich mir die etwas anspruchsvollere und 25 km lange Nimmertalroute ausgesucht. Ja, ich weiß es hört sich ganz schön anstrengend an, aber der Wintereinbruch ist oftmals schneller da, als man sich versieht. Also… schnell nochmal das Wetter nutzen und die Räder auf die Fahrradträger verladen.

Die Tour führt die Volme aufwärts bis nach Rummenohl. Nach einem Anstieg bis Rölvede fährt man durchs Nahmerbachtal bis nach Hohenlimburg. Über Holthausen führt die Strecke aufwärts nach Haßley und von dort aus nach Emst. Ab da kann man entspannt bergab zurück in die Innenstadt fahren. Entlang der Strecke befinden sich auch mehrere Restaurants, werde mir auch sicherlich nach dieser anstrengenden Tour etwas leckeres bestellen. Kennt ihr die Restaurants in der Umgebung und welches könnt Ihr mir vielleicht empfehlen?

Nachdem ich die wunderschöne Abfahrt durch das Nimmertal bis zum Nahmertal genossen habe, führte der Weg an der linken Nahmertalseite zum Schloss Hohenlimburg. Ein Highlight auf dieser Tour ist ganz sicherlich auch das Schloss Hohenlimburg. Eine atemberaubende Aussicht bietet sich dem Besucher aus dem Schlossgarten. Das Schloss Hohenlimburg ist Schauplatz diverser Veranstaltungen, beispielsweise des weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkts. Für Brautpaare besteht die Möglichkeit, im Schloss Hohenlimburg zu heiraten.

Eine Besichtigung des Schlosses ist jeden 1. Freitag um 20 Uhr während der Nachtwächterführung und jeden Sonntag um 15 Uhr während der Familienführung möglich. Darüber hinaus bietet das Schloss Hohenlimburg auch individuelle Führungen für Gruppen an.

Von dort aus fuhr ich weiter an der Hangseite bis zum Märchenwald und danach bergab nach Holthausen. Das letzte Stück fuhr ich erneut aufwärts bis zum Parkplatz.

Am Ende meiner Tour hab ich mich noch entschieden beim griechischen Restaurant Mykonos das Abendessen für mich und meinem Mann zu bestellen, der sich übrigens die Fahrradtour nicht zugetraut hat. Eigentlich hatte er das leckere Essen somit auch gar nicht verdient 😛

Es war zwar eine anstrengende Tour, aber umso stolzer bin ich auf mich, die gesamte Strecke geschafft zu haben und gelohnt hat es sich auf alle Fälle! Kann ich euch nur empfehlen und wenn ich euch dazu motiviert habe, diese Strecke durchzufahren, teilt gern über Instagram mit den Hashtag #hagenentdecken eure Fotos auf von dieser Route durch Hagen.

Ach ja, hier findet ihr die tolle Route auch auf komoot.

Bis bald,

eure Carmen

Autorin

Lasst uns gemeinsam die Hagener Natur entdecken! Ob Wandern, Radfahren oder einfach mal ein gemütlicher Spaziergang – ich nehme
euch mit!

Carmen
Kontaktieren

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Fan von Hagen #22

Wieso ist Wolfgang Brenscheidt vom Deutschen Basketball Bund eigentlich #fanvonhagen? Findet es heraus!

Zum Beitrag
#boeleentdecken

Mal richtig urban, mal eher ländlich: In unserer #Stadtteilentdecken Reihe seht ihr die Vielfalt Hagens!

Zum Beitrag
#ischelandentdecken

Mal richtig urban, mal eher ländlich: In unserer #Stadtteilentdecken-Reihe seht ihr die Vielfalt Hagens!

Zum Beitrag
Fan von Hagen #21

Wieso ist Frank Straube von der Ölmanufaktur eigentlich #fanvonhagen? Findet es heraus!

Zum Beitrag

Stay connected!

Teilt eure schönsten Erlebnisse in Hagen
unter #hagenentdecken

Instagram #hagenentdecken